Abschlusskonferenz | 25. - 26. Juni 2015

Hier finden Sie das Tagungsprogramm als pdf-file mit ausführlichen Programm.

Abschlusskonferenz | 25. - 26. Juni 2015

Wissenschaft im Wandel. genderDynamiken in Hochschule und Forschung am Beispiel der Physik


Auf der Abschlusstagung des Forschungsprojekts werden die Ergebnisse der Studie vorgestellt sowie darauf basierende Handlungsempfehlungen für die Gleichstellungspraxis mit eingeladenen Expert_innen diskutiert. Im Fokus der wissenschaftlichen Vorträge stehen insbesondere das Verhältnis von Fach- und Geschlechterkultur, Wandel von Wissenschaft, Geschlecht und Subjektivität in der unternehmerischen Hochschule, Gender und Materialität sowie Auswirkungen von Prekarität und zeitlicher Entgrenzung der Arbeit.

Termin: 25. & 26. Juni 2015

Ort: TU Berlin | Straße des 17. Juni 135 | Hauptgebäude,
Raum H 3005

Anmeldung

Tagungsprogramm:

Donnerstag 25.06.2015

13:30 Anmeldung

14:00 Begrüßung

Prof. Dr. Sabine Hark (Projektleitung), Prof. Dr. Elvira Scheich (Projektleitung), Prof. Dr. Christian Thomsen (Präsident TU Berlin), Dr. Petra Brzank (Zentrale Frauenbeauftragte TU Berlin), N.n. (BMBF)

14:15 - 15:15 Vorstellung der Projektergebnisse und
Handlungsempfehlungen

Vertreter_innen des Verbundprojektes genderDynamiken

15:15 - 15:30 Pause

15:30 - 17:15 Vorträge: Wie aktuell ist die "gläserne Decke"?

Prof. Dr. Christiane Funken (Berlin)
Jan-Christoph Rogge (Berlin)
Aufstieg oder Ausstieg? – Karriereorientierungen junger Wissenschaftler_innen in Zeiten des verschärften Wettbewerbs

Angelika Trübswetter (Berlin)
Der Science Case attraktiver Karrieremodelle – Wirkung aktueller Rahmenbedingungen im Wissenschaftssystem auf Geschlechterdisparitäten, Forschungsqualität und Innovationsfähigkeit.

Dr. Sandra Beaufaÿs (Bielefeld)
An der Spitze und doch nicht dabei? Professorinnen in
der Exzellenzinitiative

17:15 - 17:30 Pause

17:30 - 19:00 Podiumsdiskussion

Gleichstellung in der Physik: State of the Art und Handlungsempfehlungen

Moderation: Prof. Dr. Sabine Hark

mit
Dr. Petra Brzank (Zentrale Frauenbeauftragte TU Berlin)
Dr. Beate Schattet (Frauenbeauftragte Fachbereich Physik FU Berlin)
Anja Sommerfeld (AK Chancengleichheit in der Deutschen Physikalischen Gesellschaft)
Prof. Dr. Petra Lucht (ZIFG, TU Berlin)

19:00 Ausklang

 

Freitag 26.06.2015

09:30 Begrüßung

09:30 - 11:00 Panel I Fachkulturen und Geschlechterkulturen

Moderation: Prof. Dr. Petra Lucht (Berlin)

Prof. Dr. Cathrine Hasse (Aarhus)
On nested frictions in physics cultures

Dr. Martina Erlemann (Berlin)
Zwischen Tafel, Teamsitzung und Labor: Geschlecht in den Fachkulturen der Physik

11:00 - 11:15 Pause

11:15 - 12:45 Panel II Arbeitszeit und Lebenszeit

Moderation: Prof. Dr. Sabine Hark (Berlin)

Lena Weber, Kristina Binner (Paderborn) 
Wissenschaft – unternehmerisch, geschlechtergerecht, familienfreundlich?

Grit Petschick (Berlin), Maria Norkus (Berlin)
Zeitkonflikte - Zur Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben in exzellenten Forschungszusammenhängen

12:45 - 13:45 Mittagspause

13:45 - 15:15 Pannel III Arbeitsorganisation und Prekarisierung

Moderation: Prof. Dr. Nina Baur (Berlin)

Prof. Dr. Birgit Riegraf (Paderborn)
Zwischen Exzellenz und Prekarität. Über den Wettbewerb und die bedingte Öffnung der Universitäten

Dr. Mike Laufenberg (Berlin)
„Damit die Zusammenarbeit insgesamt sozial verträglicher ist“: Affektive Arbeit, Prekarität und die Produktivität der Geschlechterdifferenz in der Physik

15:15 - 15:30 Pause

15:30 - 17:30 Panel IV Doing physics und Materialität

Moderation: Prof. Dr. Elvira Scheich (Berlin)

Dr. Helena Pettersson (Umeå)
From Genius to Gender? Going from „a culture of no culture“ to queering physics and beyond

Prof. Dr. Helene Götschel (Hannover)
Queering the Material - Physik transdisziplinär Durchdenken

Prof. Dr. Petra Lucht (Berlin)
Assemblage Physiklabor: Flexible Verschränkungen von Arbeitsorganisation, Fachkultur, Materialität und Geschlechterpolitik

17:30 - 17:45 Abschlussdiskussion

Moderation: Prof. Dr. Nina Baur (Berlin)

Zusammenführung beider Tage

17:45 Verabschiedung

 

Veranstaltungsort

Technische Universität Berlin
Straße des 17. Juni 135
Hauptgebäude Raum H 3005

Verkehrsanbindung

S-Bahn:
S5, S7, S75 (Zoologischer Garten oder Tiergarten)

U-Bahn:
U12 (Ernst-Reuter-Platz)

Bus:
M45, 245, X9 (Ernst-Reuter-Platz)
M45, 245 (Steinplatz)